IMG_1024

Los gehts zur ersten Station, dem Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus Berlin

Am 23. Mai war es mal wieder so weit: Mit unserem vollbesetzten Oldtimerbus haben wir wieder 3 Betriebe des Berliner Gastgewerbes angesteuert. Bei bestem frühsommerlichem Wetter ging es auch bei der 3. Be HOGA Infotour darum, Praxisluft zu schnuppern sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Berliner Hotellerie und Gastronomie kennen zu lernen.

Von den Räumlichkeiten des bildungsmarkts in Moabit ging es zunächst Richtung Mitte zum Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus Berlin. Die Führung durch das 3-Sterne-Hotel mit 75 Gästezimmern wurde von der stellvertretenden Direktorin Frau Marion Müller höchstpersönlich übernommen und begleitet von Frau Schneider, die ihre Ausbildung als Hotelfachfrau erfolgreich im Dietrich-Bonhoeffer-Haus abgeschlossen hat und nun als Fachkraft angestellt ist. Unter anderem durften die Be HOGA-Teilnehmer/innen einen Hauch Geschichte einatmen: Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus startete im Dezember 1989 der sogenannte „Zentrale Runde Tisch“, an dem die politische Neuordnung der ehemaligen DDR und damit ein Meilenstein im Prozess der Deutschen Wiedervereinigung ausgehandelt wurde. Weiteres Highlight: Das familienfreundliche Hotel verfügt sogar über eine hauseigene Kapelle. Alles in allem ein richtig vielseitiger Ausbildungsbetrieb mit tollen Berufsperspektiven für Berufseinsteiger und -erfahrene.

Nächste Station auf dem Routenplan war das Park Plaza Wall Street Berlin Mitte im Herzen des historischen Berlins unweit des Alexanderplatzes. Wie auch im Namen erkennbar ist das 4-Sterne-Luxushotel mit 167 Zimmern der Architektur der New Yorker Börse nachempfunden und hat so manche Besonderheiten zu bieten. Unsere Teilnehmer/innen staunten beispielsweise nicht schlecht, als sie sich im hoteleigenen Kinosaal wiederfanden. Nach einer Führung durch die Restaurantküche sowie Einblicken auf der Etage ging es in den Bankettbereich. Frau Sylvia de Waart, Regional Human Resources Managerin stellte die Karriereperspektiven im Park Plaza in einer kurzen Präsentation vor und führte durch die angeregte Fragerunde.

Abschließend ging es im Bus noch ein Stück weiter in den Osten Berlins zum kiezküchen Ausbildungsrestaurant Cantina. Hier wurden die Möglichkeiten einer geförderten Ausbildung präsentiert, was für den ein oder anderen durchaus eine Option zur Erlangung einer Berufsqualifikation darstellen kann.

Wir bedanken uns herzlichst bei unseren engagierten Partnerbetrieben!

Im Rahmen von Be HOGA dient die Infotour als eine Form des Projekteinstiegs. Teilnehmende, die sich eine berufliche Zukunft im Gastgewerbe vorstellen können, unterstützen wir individuell bei der Suche nach einer Berufsausbildung oder Beschäftigung. Zur Vorbereitung bieten wir ein 2-wöchiges Intensivprogramm, bestehend aus Workshops und Praxiseinsätzen. Der nächste Kurs startet am 13. Juni und geht bis zum 24. Juni. Es gibt noch freie Plätze!