Vom Berliner Traditionsunternehmen bis zum modernen Newcomer

Wer Job- und Ausbildungschancen sucht, ist im Berliner Gastgewerbe an der richtigen Stelle. Dies zeigte sich erneut auf unserer Be HOGA-Networking Tour am 13. Februar 2019, bei der unsere „Mitreisenden“  aus Beratungseinrichtungen wie dem Berliner Jobcoaching-Programm, verschiedenen Jugendberatungshäusern und den JOBPOINTs kamen. Eine spannende Mischung, die für viel Austausch untereinander sorgte.

Im Vordergrund der Tour standen wie üblich drei Betriebe – mit der Stern und Kreis Service GmbH, dem Holiday Inn Berlin City East Side und dem modernen Burgerrestaurant Hans im Glück gab es erneut ein abwechslungsreiches Programm. Jede Station bot Ihre eigenen Highlights und im Vergleich wurde wieder einmal die Vielfalt der Branche deutlich.

Auf einem der Schiffe der Stern und Kreis Service GmbH begann die Tour mit einem echten Berliner Traditionsunternehmen. Jede*r kennt wohl die blau-weißen Ausflugsschiffe, die auf allen Berliner Gewässern zu finden sind. Im Alt-Treptower Hafen durften wir dann selbst an Bord gehen – hier gab uns F&B Manager Herr Gröber einen Einblick über den enormen Arbeitskräftebedarf, besonders während der Saison. Servicepersonal, auch im Quereinstieg, wird für die Bewirtung des Hafencafés sowie für die Durchführung verschiedener Events gesucht. Dabei besteht ebenfalls die Möglichkeit, über die Saison hinaus beschäftigt zu werden – für Ausbildungsinteressierte bieten sich Chancen im Beruf Fachkraft im Gastgewerbe.

Über die Spree fuhren wir weiter zum Holiday Inn Berlin City East Side, welches direkt an der East Side Gallery am neu erbauten Mercedesplatz liegt. Dort wurden wir herzlich durch den Hotelmanager Herr Hecker in Empfang genommen. Nach einem Abstecher auf die Etage und den gesammelten Eindrücken zum Hoteldesign – thematisch dreht es sich um den Spreewald – ging es zum Restaurantbereich. In sehr angenehmer Atmosphäre hatten wir dann die Möglichkeit, in Austausch zu treten. Herr Hecker stellte lebendig die Herausforderungen an die Flexibilität beim Arbeiten  am Standort direkt an der O2-Arena dar.

Direkt um die Ecke befindet sich eine neue Filiale des Burgerrestaurants  Hans im Glück, auf unserer Tour der Vertreter der Systemgastronomie. Auch hier findet man sich in einer atmosphärisch tollen naturnahen Gestaltung der Räume wieder. Unsere Gruppe wurde sehr gut platziert – mit Herr Fenske hatten wir einen Ansprechpartner, der sich sehr viel Zeit nahm und zunächst das Unternehmenskonzept vorstellte. Nachhaltigkeit steht neben Frische und Qualität an vorderster Stelle – beispielsweise werden Biostrohhalme aus Zuckerrohr genutzt. Aufgrund des Unternehmenserfolgs besteht ein kontinuierlicher Arbeitskräftebedarf. Berufs- und Quereinsteiger*innen bieten sich sehr gute Chancen, wobei über ein Kurzpraktikum der Einstieg gelingen kann.

Wir freuen uns auf die nächste Tour – voraussichtlich nach den Sommerferien 2019! Bis dahin bieten wir unseren Netzwerkpartner*innen eine thematische Netzwerkveranstaltung im Mai an. Genaueres dazu erfahren Sie in Kürze auf unserer Homepage.

2019-02-25T16:53:00+00:00 25 Februar 2019, 16:50|